Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex Q2/2022 fällt deutlich: Erstmals weist das Immobilienklima ein negatives Vorzeichen auf, und die Zukunftserwartungen sind deutlich pessimistisch.

Grafikquelle: IW Köln

Als Gründe identifiziert das IW Köln die höhere Unsicherheit angesichts des Kriegs in der Ukraine sowie gestiegene Bau- und Finanzierungskosten. Hinsichtlich der Baukosten bei Wohngebäuden ermittelte das Statistische Bundesamt per Mai 2022 einen Anstieg um +17,6% gegenüber dem Vorjahresmonat.

Grafikquelle: Statistisches Bundesamt

Noch deutlicher ging es in kurzer Zeit bei den Finanzierungskosten herauf. Mittlerweile liegen die typischen 10-Jahres-Bauzinsen gemäß Dr. Klein bei ca. 3,0%. Vor einem Jahr belief sich dieser Zinssatz noch  ca. 0,7%. Die Aufwärtsentwicklung setzte um den Jahreswechsel ein, also noch vor Ukraine-Krieg und der Ankündigung der EZB am 9.6.2022, den Leitzins per 21. Juli um 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen.